image

Twitter Facebook Instagram

Operation "Externe GPUs" - Renderpower soweit das Auge reicht

Momentan konstruieren wir eine externe CPU-Lösung, mit der alles über schlichte USB-Kabel verbunden wird. Natürlich sollte man weiterhin mindestens eine Karte in seinem System eingebaut haben. Alles in allem lässt sich das Ganze aber auch komplett auslagern wie auf den Bildern zu sehen ist.

Selbst das Betreiben zweier 4K Bildschirmen und das Rendern stellt fortan kein Promblem mehr dar (auch zusätzlich Network). Alles, was zu dieser bereichernden Qualität nötig ist, ist das Anschließen der USB Brackets ans System und schon können reichlich PCIe-Stecker genutzt werden. Wir konnten bisweilen maximal 3 Karten mit unserem System betreiben (je nach Mainboard auch 4). Mit der USB-Lösung können nun aber ganze 5 GPUs verwendet werden. Nun könnte eine Box von Rechner zu Rechner übertragen werden und derjenige Arbeitsplatz, der gerade einen Großteil der Renderpower beansprucht, bekäme einen 4er-Block Grafikkarten hinzu.
Die Kabellänge liegt bei nicht gerade leistungsschnellen 2,5m, dennoch aber sind 5 zusätzliche GTX980ti über PCIe besser zu gebrauchen, als lediglich 3 über PCIe X16. Wer weiß schon, ob nicht vielleicht auch X8 möglich wäre? Wir werden uns weiterhin dieser Recherche widmen und ein Case basteln, das ein wahrer Augenschmaus werden soll.
In sämtlichen Minig-Communities aus aller Welt werden bereits kleine Mining Rigs gebaut, bei denen allerdings nur eine Kabellänge von ungefähr 30cm verwendet werden. Alle Komponenten werden hier mit dem Netzteil verbunden. Aus dem Rendering hat dies so, wie wir es geplant haben, noch niemand versucht und gezeigt, da schließlich kaum jemand glauben würde, dass das Ganze so leicht funktionieren würde? Wer rechnet nicht damit, dass die Signalstärke bei 2,5m bereits einbrechen würde? Fakt ist: Dem ist offensichtlich nicht so und natürlich werden wir auch andere längere Kabel testen. Ein Render-Rig, eine "Kiste", die von User A nach User B transferiert werden kann, wäre doch eine echte Weihnachtsverlockung! Weitere Kabel können also nicht schaden. Wir halten diesbezüglich auf dem Laufenden.


Der verwendete Bestand:
Grün: Verbunden mit Grafikkarte und USB 3.0 Slot-Bracket Buchse Typ A (hier in Türkis)
Türkis: Verbunden mit USB 3.0 Erweiterungskabel Stecker Typ A und endet im Typ B Stecker (hier in Orange)
Orange: Verbunden mit USB 3.0 Buchse Typ B im PC Case und mündet in Stecker USB 3.0 Typ A (hier in Gelb)
Gelb: Wird in einen PCIe-Slot auf Mainboard gesteckt
Dazu noch ein externes Netzteil, das die Adapter und die externen Grafikkarten mit Strom versorgt und voilà!